Fit im Feuerwehrdienst

Viele der Tätigkeiten, die jeder von uns im Alltag macht, werden sitzend erledigt. Viele Strecken werden mit dem Auto gefahren, die auch gut zu Fuß oder mit Rad zu schaffen wären. Als Ausgleich für unsre anstrengenden Arbeitstage enden wir abends auf der Couch.

Diesen Alltag setzen die Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Petzenkirchen-Bergland nun ein Ende. Im Einsatz-und Übungsfall können auf den Ein oder Andren große körperliche Belastungen kommen. Die vollständige Ausrüstung für einen Atemschutzgeräteträger wiegt um die 20kg. Dazu kommen noch Werkzeug und Schlauchmaterial. Für die technische Menschenrettung am Fahrzeug fallen 20kg für die hydraulische Rettungsschere und 25kg für den hydraulischen Spreizer ins Gewicht. Um damit länger arbeiten zu können, muss eine gewisse Grundfitness vorhanden sein.

Um jederzeit für jeden Einsatzfall fit zu sein, wurde „Fit im Feuerwehrdienst“ ins Leben gerufen. Da es bekanntlich gemeinsam mehr Spaß macht, Sport zu machen, haben alle aktiven Mitglieder die Möglichkeit an den Trainingseinheiten teilzunehmen.Und auch der Spaß kommt nicht zu kurz.

1200

Einsatzstunden

20000

freiwillige Stunden

340

Ausbildungsstunden