24 Stunden Tag der FJ

Bericht, geschrieben von der Feuerwehrjugend, zum 24-Stunden-Tag

Am 19.10.2018 trafen wir uns im FF-Haus um den 24h Tag und die Erprobung zu absolvieren. Um 18:00 Uhr begannen wir mit der Erprobung wo die Feuerwehrjugend zu zahlreichen Tätigkeiten geprüft wurde. Wie zum Beispiel „Finden und Erklären von feuerwehrfachlichen Gegenständen“. Auch das Arbeiten am Strahlrohr und Hydrant wurde getestet. Alle haben es geschafft und wir konnte die weiße Fahne hissen.

Um 21:00 Uhr wurden wir zu unserem ersten Einsatz gerufen: Technischer Einsatz (T2), Rettung einer Person unter einem Traktorgewicht. Bald darauf wurden wir zu einem Schadstoffeinsatz alarmiert. Eine Tonne voll mit Alkohol war beschädigt, dadurch trat die Flüssigkeit aus und bedrohte die Umwelt zu gefährden. Danach ging es wieder ins Feuerwehrhaus und wir konnten endlich schlafen gehen.

Am nächsten Morgen brannte der Keller des FF-Hauses. Eine ganze Gruppe Atemschutzträger ging in den verrauchten Keller und mussten eine Person retten. Die andere Gruppe musste einen Benzinbrand mit Feuerlöscher bekämpfen und auch das Schaumrohr durften wir testen.
Um das FF-Haus so zu verlassen wie wir es vorfanden, führten wir noch eine Reinigungsaktion durch. Danach ließen wir den 24h Tag beim gemeinsamen Pizza essen ausklingen.

460

Einsatzstunden

13000

freiwillige Stunden

2120

Ausbildungsstunden