Unwetter in Petzenkirchen & Bergland

Datum: 17. Mai 2022 
Alarmzeit: 17:00 Uhr 
Alarmierungsart: Blaulicht-SMS 
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten 
Art: Technischer Einsatz  > T1  
Einsatzort: Petzenkirchen & Bergland 
Einsatzleiter: HBI Hauss Florian 
Mannschaftsstärke: 30+16 
Fahrzeuge: LFA – B , MTF , MTF NEU , PKW Anhänger , TLF A 3000  
Weitere Kräfte: FF Kemmelbach , FF Wieselburg Stadt & Land  


Einsatzbericht:

Am gestrigen Dienstagnachmittag kam es zu lokalen Gewittern und starken Regenfällen im Gemeindegebiet. Gegen 17:00 Uhr wurden unsere freiwilligen Kameraden_innen zum ersten Unwettereinsatz alarmiert.

Landesstraßen und angrenzende Häuser waren in Petzenkirchen und Annatsberg von Überflutungen und Vermurungen betroffen. Aufgrund der Ausmaße wurden weitere Feuerwehren zur Unterstützung nachalarmiert.
In weiterer Folge wurde bei der örtlichen Firma Wopfinger Sandsäcke gefüllt.

Gemeinsam mit der FF Kemmelbach wurde infolge die Landesstraße 69 bei der Ortseinfahrt zu Petzenkirchen für zwei Stunden gereinigt. Parallel dazu musste in Annatsberg mittels Sandsäcke und Unterstützung der FF Wieselburg Stadt & Land einige Häuser von eindringendem Schlamm geschützt werden.
Nach abklingen der Regenfälle unterstützten wir ebenso einige Hausbesitzer beim Reinigen von Hauseinfahrten und Terrassen.

Im Einsatz standen 30 Kameraden_innen unserer Wehr sowie weitere 16 der Feuerwehren Wieselburg und Kemmelbach. Unterstützend waren auch Gemeindemitarbeiter sowie Feuerwehrmitglieder mit Privatfahrzeugen zur Verteilung von Sandsäcken unterwegs.

Gegen 20:30 Uhr konnten alle Einsätze abgearbeitet werden und wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Danke an alle Einsatzkräfte und der Firma Wopfinger für das Füllen der Sandsäcke.

Fotos: FF Petzenkirchen-Bergland

2200

Einsatzstunden

7.000

freiwillige Stunden

1000

Ausbildungsstunden