24h Tag der FJ

Am 22.11 bis 23.11 fand der 24-Stunden-Actionday der Feuerwehrjugend statt. Dabei werden die Kids in den Feuerwehralltag eingeführt und müssen gemeinsam zur Tages-und Nachtzeit Einsätze abarbeiten. Beim ersten Einsatz des Tages musste eine Person unter einem Betonblock gerettet werden. Dies wurde von der Feuerwehrjugend schnell und gewissenhaft abgearbeitet. Zwei Stunden später die nächste Alarmierung – eine Person war vom Dach gestürzt und musste gerettet werden. Zeitgleich wurde von einem Feuerwehrsanitäter ein Reanimationstraining abgehalten, um auch den Jüngsten in der Runde zu zeigen, wie einfach es ist, Leben zu retten. Am Morgen des 23.11 erfolgte dann die dritte Alarmierung – Brand auf einem Bauernhof mit einer vermissten Person. Auch hier konnte die Feuerwehrjugend zeigen, dass sich langes Training und Üben auszahlt. Unter Atemschutz wurde die Person gerettet. Während dessen wurde Wasser aus dem nahegelegenen Bach angesaugt sowie ein Schaumangriff vorgenommen. Weiters wurde am 23.11 die Erprobung abgehalten. Hierbei geht es um den fachlich richtigen Umgang mit den Feuerwehrgeräten sowie deren technischen Hintergrund und natürlich auch dem sicheren Abreiten mit den Geräten. Durch die gute Vorbereitung konnten alle Mitglieder diese Hürde meistern und den begehrten Dienstgrad an sich nehmen.

1054

Einsatzstunden

14.000

freiwillige Stunden

858

Ausbildungsstunden