FJ – 24 Stunden Dienst

Diese Aktion dient dazu, die Feuerwehrjugend bereits im jungen Alter auf auf den Aktivdienst
vorzubereiten. Dabei wurden ihnen verschiedene Aufgaben gestellt, welche unter fachlicher Aufsicht der
aktiven Kameraden bewältigt wurden. So wurde z.B. im Rahmen der Fahrzeugkunde die Rangierwagen und die
Hebekissen genau durchgenommen und ausprobiert. Das Löschgebiet wurde mit den Feuerwehrautos erkundet
bevor die erste Herausforderung in Form eines technischen Einsatzes auf die Jugendlichen zukam.
Übungsannahme
war ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, die mit dem hydraulischen Rettungssatz befreit wurde.
Nach einer Jause wurde der Mannschaftsraum in ein Saalkino umfunktioniert und ein actionreicher
Feuerwehrfilm gezeigt. In diesem Raum wurde auch das Lager aufgeschlagen. Mitten in der Nacht wurde die
Feuerwehrjugend aus tiefem Schlaf gerissen. Die Alarmierung lautete: Brandeinsatz mit verletzten
Personen für Feuerwehrjugend Petzenkirchen- Bergland. Vom Schlaf noch etwas verwirrt sprangen alle in
die Uniformen und aufgeregt begaben sie sich mit dem Tanklöschfahrzeug zum Einsatzort. Es handelte sich
um ein Lagerfeuer, welches außer Kontrolle geraten war und bei dem drei Personen Verbrennungen erlitten.
Auch diese Aufgabe wurde gut gemeistert und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt. Danach wurde der
Schlaf nicht mehr gestört und nach einem ausgiebigen Frühstück wurde noch das Feuerwehrhaus ordentlich
gereinigt. Den Abschluss bildete das gemeinsame Pizza- Essen.
Für alle war dieser 24-
Stunden- Tag ganz nach Vorbild der Berufsfeuerwehr ein besonderes Erlebnis bei der Feuerwehrjugend.

1054

Einsatzstunden

14.000

freiwillige Stunden

858

Ausbildungsstunden