Wohnhausbrand in Petzenkirchen

Datum: 22. Mai 2021 
Alarmzeit: 13:30 Uhr 
Alarmierungsart: Blaulicht-SMS, Pager, Sirene 
Dauer: 8 Stunden 30 Minuten 
Art: Brandeinsatz  > B3  
Einsatzort: Petzenkirchen 
Einsatzleiter: HBI Hauss Florian 
Mannschaftsstärke: 107 
Fahrzeuge: LFA – B , MTF , MTF NEU , TLF A 3000  
Weitere Kräfte: FF Brunnwiesen , FF Kemmelbach , FF Neumarkt , FF Sarling , FF Wieselburg Stadt & Land , FF Ybbs/Donau , Polizei , RK Scheibbs , RK Ybbs  


Einsatzbericht:


Am gestrigen Samstag dem 22. Mai kam es gegen 13:30 Uhr zu einem Entstehungsbrand in einem Wohnhaus in Petzenkirchen. Am Einsatzort stellte der Einsatzleiter, nach der Ersterkundung, einen Brand im Dachstuhl des Mehrparteienhauses fest.
Aufgrund der starken Brandentwicklung wurde die Alarmstufe sofort auf B3 erhöht und weitere Feuerwehren aus dem Umkreis zur Unterstützung nachalarmiert. Ebenso wurden die im Haus befindlichen Personen umgehend evakuiert.


Mithilfe zwei Hubsteiger konnte ein Außenangriff von oben gestartet werden. Zusätzlich wurde unter schwerem Atemschutz, von insgesamt 14 Trupps, eine Brandbekämpfung durchgeführt. Im Zuge der Löscharbeiten mussten Teile des Dachstuhles abgetragen werden, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Durch die intensiven Löschmaßnahmen konnte ein Übergreifen des Feuers auf das weitere Wohngebäude verhindert werden. Nach rund vier Stunden Löscharbeiten konnte ein Großteil der Einsatzkräfte den Einsatz beenden. Bis 22:00 Uhr stellte eine Gruppe unserer Wehr eine Brandsicherheitswache.


Im Einsatz standen insgesamt 107 Feuerwehrmänner & Frauen aus den Feuerwehren Freiwillige Feuerwehr Wieselburg Stadt und Land, Freiwillige Feuerwehr Brunnwiesen, Freiwillige Feuerwehr Ybbs an der Donau, Freiwillige Feuerwehr Sarling, FF Kemmelbach, Freiwillige Feuerwehr Neumarkt/Ybbs und Petzenkirchen-Bergland. Weiters standen im Einsatz neben der Polizei das Rotes Kreuz Ybbs/Donau und Das Rote Kreuz im Bezirk Scheibbs mit zwei Rettungswagen und Notarzt.

Wir möchten uns hiermit bei allen Einsatzkräften für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit bedanken.

1650

Einsatzstunden

6.000

freiwillige Stunden

110

Ausbildungsstunden