Jugendlager

Bereits um 1700 begannen die FJ auf der Bewerbsbahn hinter dem FF Haus zu üben. Danach wurden
die Zelte aufgeschlagen und ein Lagerfeuer entfacht, um das Abendessen zu kochen. Hierbei wurden einige
neue Tipps und Tricks angewant, wie z.B das Kartoffelei. Nach dem Essen liesen wir den Abend noch
gemütlich ausklingen.
Bereits um 0600 am Morgen waren wieder alle hellwach um das Frühstück
herzurichten. Nachdem viele Marmeladesemmel bestrichen und einige Liter Kakako getrunken wurde, ging es
wieder ans Zelt abbauen. Das Lager endete mit einem Spielevormittag und anschließender befohlener
Ruhezeit, da am Nachmittag der nächste Bewerb bereits auf uns wartet.

1200

Einsatzstunden

20000

freiwillige Stunden

340

Ausbildungsstunden