seit 1880 bilder-banner
Freiwillige Feuerwehr - Petzenkirchen Bergland
Sie befinden sich hier: Bewerbsgruppe

Bewerbsgruppe

Aktuelles von der Bewerbsgruppe

Klicken Sie hier um zu den Berichten zu gelangen.

Allgemeine Informationen über die Bewerbsgruppe

Um allen Feuerwehren Gelegenheit zu geben, ihren Ausbildungsstand unter Beweis zu stellen und um die Feuerwehrmitglieder anzuregen, ihre Kräfte zu messen, werden Feuerwehrleistungsbewerbe veranstaltet. Die Mitglieder der Bewerbsgruppen, welche die vorgeschriebenen Leistungen erreichen, erhalten das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA) in Bronze bzw. in Silber.

Die Stärke jeder Bewerbsgruppe in der Disziplin Löschangriff muss 9 Personen betragen, um in Bronze oder Silber anzutreten. Der darauffolgende Staffellauf kann mit 8 Mann absolviert werden. Jeder der 9 teilnehmenden Bewerbsmitglieder hat während dem Löschangriff verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Grundsätzlich wird die Gruppe unterteilt in:
Gruppenkommandant (GKDT), Maschinist (MA), Melder (ME), Angriffstrupp (ATR), Wassertrupp (WTR) und Schlauchtrupp (STR). In den drei letztgenannten Trupps gibt es weiters eine Aufteilung in Führer und Mann (ATRF/ATRM; WTRF/WTRM; STRF/STRM).

Um den Bewerb erfolgreich absolvieren zu können, sind natürlich eine Reihe von Bewerbsgeräten nötig, welche nach den Bewerbsbestimmungen aufgestellt werden müssen. Neben der Tragkraftspritze (TS) werden vier A-Saugschläuche benötigt, welche dann von Schlauch- und Wassertrupp so rasch als möglich zusammengekuppelt werden. Für den Aufbau der Zubringleitung werden einerseits zwei Druckschläuche B und andererseits sechs C-Druckschläuche gebraucht. Zudem werden zwei C-Strahlrohre, ein Verteiler, ein Saugkorb, eine Saugschlauchleine, eine Ventilleine und drei Kupplungsschlüssel verwendet.  Bevor die Gruppe starten kann, stellen sich die einzelnen Trupps hintereinander auf, wobei der Führer vor dem Mann stehen muss.

Der Gruppenkommandant beginnt nun: „Brandobjekt geradeaus - Wasserentnahmestelle der Bach – Verteiler nach zwei B-Längen – Angriffstrupp legt Zubringleitung mit je zwei C-Längen. Erstes und Zweites Rohr vor!“ Der Maschinist erwidert: „Vier Sauger!“
Danach beginnen die jeweiligen Trupps ihre Aufgaben so rasch als möglich, aber vor allem fehlerfrei durchzuführen. Ziel einer Wettkampfgruppe sollte es sein, schnell und richtig zu arbeiten.

Das FLA in Bronze erwirbt, wer als Mitglied einer Feuerwehr, welche einem Landesfeuerwehrverband angehört, im Rahmen einer Bewerbsgruppe an einem Feuerwehrleistungsbewerb teilgenommen hat. Wobei diese Wettkampfgruppe nach den vorliegenden Bewerbsbestimmungen mindestens 310 Punkte erreicht haben muss.
Für das FLA in Silber gelten die gleichen Bestimmungen wie für den Erwerb des FLA in Bronze, jedoch werden die einzelnen Posten innerhalb der jeweiligen Bewerbsgruppe unmittelbar vor Beginn des Löschangriffes (unter Aufsicht des Hauptbewerters) ausgelost. Somit muss jedes Mitglied über alle Positionen innerhalb der Gruppe Bescheid wissen.

Der Höhepunkt in einem Bewerbsjahr ist zweifelsohne der Landesbewerb, welcher meist Ende Juni, Anfang Juli stattfindet. Dieser bietet die Möglichkeit, sich mit vielen anderen Wettkampfgruppen landesweit zu messen und dabei die beste Gruppe zu ermitteln. Davor finden jedoch in den jeweiligen Bezirken Feuerwehrbewerbe statt, wo sich die Mannschaften für die Landesbewerbe wettkampfmäßig vorbereiten können. Sehr gute Bewerbsgruppen erreichen hierbei sogar eine Endzeit unter 30 Sekunden.

 
[Startseite]  [Aktuelles]  [Einsätze]  [Fahrzeuge]  [Mannschaft]  [Jugend
[Bewerbsgruppe]  [Bürgerservice]  [Fotos]  [Geschichte]  [Links]  [Download]  [Kontakt]
erstellt von FM Umgeher Alexander • © 2008 Freiwillige Feuerwehr Petzenkirchen Bergland
Pollnbergstrasse 3 - 3252 Petzenkirchen • Tel.: 07416 / 53955 • e-mail: ff.petzenkirchen@aon.at